Aufgebautes Kanalabsperrsystem
  • Vorteile und Funktionsweise
  • Kurzfilm KAS

LAMPE-Kanalabsperrsysteme KAS "der bessere Absperrschieber" bei Umweltunfällen und Löschwasserrückhaltung

Die pneumatische Alternative zu mechanischen Schiebern, zum Absperrschieber und zu Absperrklappen für Löschwasserrückhaltung und unterirdischen Umweltschutz.

Eine der wichtigsten Umweltschutzaufgaben für Industrieunternehmen (Die Abschottung der Abwasser- und Regenwasserkanäle bei Umweltunfällen oder bei der Löschwasserrückhaltung) wird durch das LAMPE Kanalabsperrsystem KAS, dem pneumatischen Absperrschieber, wirtschaftlich und effektiv gelöst:

Die sofortige, zuverlässige Kanal-Abdichtung bei Umweltunfällen oder Bränden.

Das stationäre Dichtkissensystem KAS, ein "pneumatischer Absperrschieber", verhindert den Eintritt von Chemikalien, Benzin, Heizöl oder kontaminiertem Löschwasser in die Umwelt durch ein ebenso sicheres, wie perfektes Funktionsprinzip.

Das KAS-Grundgerät ist ein breiter geschlossener Doppelschlauch, der im Rohr verankert wird und sehr eng an der Rohrwand anliegt. Im Alarmfall (z.B. bei einer benötigten Löschwasserrückhaltung) wird er über einen Füllschlauch aufgeblasen, sitzt dann passgenau im Rohr und dichtet es hermetisch ab. Die Aktivierung erfolgt entweder direkt manuell an der überirdischen Luftstation, oder automatisch bzw. ferngesteuert.

Ein zuverlässiges Prinzip zur Abschottung von Abwasser- und Regenwasserkanälen bei Umweltunfällen oder zur Löschwasserrückhaltung!
Individuelle Anforderungen wie die Löschwasserrückhaltung erfordern
individuelle Lösungen
Jedes LAMPE Kanalabsperrsystem wird, ähnlich einem Absperrschieber, in unserem Haus direkt für das jeweilige Projekt geplant und auf Maß gefertigt.
Die Lieferung, Montage, Inbetriebnahme und Einweisung erfolgt durch unsere Spezialisten.
So garantieren wir die sichere Funktion des Systems und können Kundenwünsche ganz flexibel umsetzen.

Die Vorteile des KAS gegenüber einem Absperrschieber sind überzeugend:

  • Kostenersparnis durch problemlosen, nachträglichen Einbau.
  • Für den Einbau sind keine zusätzlichen Erdarbeiten notwendig.
  • Geringe Folgekosten für Wartung und Instandhaltung.
  • Verunreinigungen, Steine, Stöcke etc. beeinträchtigen das System nicht.
  • Einfache Handhabung.
  • Dauerhafter, langjähriger und störungsfreier Einsatz, den kein Absperrschieber sonst garantieren kann.

Einige namhafte Unternehmen wie z.B. Audi, BASF und Volkswagen, haben sich diese Vorteile gegenüber einem normalen Absperrschieber bei Umweltunfällen oder zur Löschwasserrückhaltung bereits zu Nutzen gemacht. Weitere Firmen finden Sie unter Referenzen.

Laden Sie sich hier den Prospekt Kanalabsperrsystem KAS (Absperrschieber für die Löschwasserrückhaltung/ unterirdischen Umweltschutz) als pdf herunter

Für Preisanfragen und Angebote über unser KAS-System, dem pneumatischen Absperrschieber, nehmen Sie einfach hier mit uns Kontakt auf!

Schützen Sie Ihre Abwasserkanäle und Regenwasserkanäle bei Umweltunfällen und  setzen Sie zur Löschwasserrückhaltung ein zuverlässiges System wie unser KAS ein!

LAMPE Kanalabsperrsystem KAS: der bessere Absperrschieber für Umweltunfälle und zur Löschwasserrückhaltung!

Kanalabsperrsystem-ZertifizierungQualität und Sicherheit - geprüft und zertifiziert. Darauf können Sie vertrauen.
 Kanalabsperrsystem Kontrollkasten offen

Kanalsystem mit Verbindung zum Kanalabsperrsystem

Kanalabsperrsystem im Einsatz

Installation eines Kanalabsperrsystems im Kanal

 

Link: Film zu Kanalabsperrsystemen

LAMPE-Kanalabsperrsysteme / Funktionsweise

KAS - einfach ganz schnell dicht

Das LAMPE Kanalabsperrsystem KAS wird in vorhandene oder auch neu errichtete Regen- oder Mischwasserkanäle eingebaut.

Beim nachträglichen Einbau entfallen aufwändige Erdarbeiten, da das KAS-Grundgerät vom nächstgelegenen Schacht aus fest in das Kanalrohr installiert wird.

Es liegt sehr eng an der Rohrwand an und verringert den Rohrquerschnitt nur geringfügig um ca. 7 mm, so wird dem durchströmenden Wasser kein Widerstand geboten. Auch Verunreinigungen, Steine oder Stöcke beeinträchtigen die Funktionsweise nicht, denn das KAS-Dichtkissen legt sich um diese Fremdkörper herum und dichtet das Rohr trotzdem sehr sicher ab.

Im Alarmfall wird das KAS-Grundgerät schnell und sicher mit Druckluft auf < 1 bar Betriebsdruck aufgeblasen und das Rohr so verschlossen. Die Auslösung erfolgt entweder manuell direkt in der Luftstation, per Fernsteuerung oder automatisiert über Detektoren bzw. Brandmeldeanlagen.

Da empfindliche, mechanisch anfällige Teile nicht vorhanden sind und das KAS-Dichtkissen aus verrottungsfestem Neopren besteht, ist seine Lebensdauer hoch. Die Wartungskosten sind dagegen extrem niedrig. Zuverlässigkeit, Effizienz und hohe Altersbeständigkeit machen KAS so zu einem weltweit einzigartigem System.

Funktionsweise

  • Luftstation
    Die Luftstation steht oben auf der Straße in einem Stahlblechschrank, ca. 3 - 4m neben dem Schacht. Sie enthält die Steuereinrichtung und den Pressluftvorrat.

  • Füllschlauch
    Der Füllschlauch ist das Verbindungselement zwischen der Steuereinrichtung und dem KAS Grundgerät im Rohr.

  • KAS Grundgerät
    Das KAS Grundgerät ist ein breiter geschlossener Doppelschlauch, der nach Aufblasen auf Betriebsdruck das Rohr sicher verschließt. Er ist mit Neopren beschichtet und verrottungsfest.
 Animation zur Funktionsweise eines Kanalabsperrsystems

Animation zur Funktionsweise eines Kanalabsperrsystems